Aktuelles - bitte lesen!
Unser Kathiparadies
Wissenswertes
Warum Kathis?
Wieviele Kathis?
Unsere Kumpels :-)
Charakterköppe ...
Haltung & Freiflug
Vorsicht - Gefahren!
Futter & Ernährung
Körner & Co.
Obst & Gemüse
Katzengras
Golliwoog
Eigenanbau ;-)
Mineralstoffe
Gesundheit & Pflege
Verhalten & Tipps
Typisch Kathi ;-)
Urlaub? Geht das?
Mein Kathi-Tagebuch
Schmunzeln erlaubt!
Bildergalerie
Fremde Federn
Das Gästezimmer
Unvergessen
Mal keine Kathis ...
Diashow und Videos
Live auf YouTube!
Dies und Das
Das Kathi-Netzwerk
Gegen Handaufzucht
Gegen Einzelhaltung
Hilfe bei Vermittlung
Gesucht/gefunden
Linksammlung
Downloads
Literatur
Updates & Sitemap
Impressum & Co.
Kontaktformular
Mein Gästebuch


Katharinasittiche sind unglaublich verfressen. Wer selbst Kathis hat, wird bestätigen, dass sie mehrmals täglich am Futterplatz anzutreffen sind. Es scheint so, als ob sie immer Hunger hätten.

Eigentlich sind Katharinasittiche leidenschaftliche Obst- und Gemüselieb-haber, aber manchmal lassen sie sich schon ganz schön bitten ;o)

Dann heißt es Geduld... Geduld... Geduld...

Wir werden verwöhnt... das sieht man, gell?


Damit meine Geierlein vitaminmäßig auf ihre Kosten kommen, biete ich ihnen unermüdlich jeden Tag auf's Neue frisches Obst und Gemüse an, in der Hoff-nung, dass es von ihnen auch angenommen wird.

Der Anteil von Obst und Gemüse sollte etwa die Hälfte des gesamten Futterangebotes ausmachen... nur halten sich die Geier nicht immer an die "Empfehlungen"... deshalb "zwinge" ich sie zu ihrem Glück und gebe nur relativ wenig Körnerfutter in die Näpfe. (Es hängen zwei Futternäpfe in der Villa und daneben jeweils verschiedene Mineralsteine). 

Da viele Obst- und Gemüsesorten gespritzt sind, wasche ich alles gründ-lichst unter heißem Wasser ab... oder gehe auf "Nummer sicher" und schäle es einfach ;o)

Auch den "Bio"-Angeboten traue ich nicht über den Weg... alles was man schälen kann, wird geschält... ich habe einen Horror davor, den beiden Kerlchen mal was anzubieten, was nicht "koscher" ist...

Wenn wir am Wochenende "zusammen" frühstücken, naschen sie oft das Obst, das wir auf dem Teller liegen haben. Dann werden Mangos probiert, Birnenstücke zerfleischt und mit Kirschen Fußball gespielt... in der Villa am Obstspieß finden diese Obstsorten kaum Beachtung... kaum zu glauben, was so ein Kathi alles aus Futterneid wegmampfen kann...

                                             ***

November 2007: Seit einer Weile können es die verrückten grünen Jungs morgens nicht erwarten und fliegen mich an, wenn ich den gefüllten Napf in die Villa hängen will... zuerst war es nur Moritz, aber jetzt kann sich Sammy nicht mehr halten. Ihre Vertrautheit ist ein so unglaublich schönes Gefühl... Großes Ehrenwort, ich habe sie niemals mit Futter gelockt (und erst recht nicht hungern lassen!!!!!!!!!!)

Auf einmal waren sie da...


Aber was heißt hier "auf einmal"... immerhin haben sie mich für dieses Erlebnis 9 1/4 Jahre warten lassen!

   Hey... das nenn ich mal Service!


Update Juni 2008: Mittlerweile lässt sich auch Charlie Green nicht lange bitten und folgt den beiden Jungs auf den Napf... uiuiui... drei Kathis können ganz schön schwer werden :-)

Update 2009: Die Kerle werden einfach zu frech. Drei Kathis auf dem Früh-stückstisch sind drei Kathis zu viel :-). Jetzt halte ich es so, dass ich sie gleich morgens zum Freiflug rauslasse, damit sie sich austoben können. In der Zwischenzeit richte ich das Frühstücksbuffet meiner Süßen an. Sobald ich mit den Futterschalen winke, sind sie schwupps auch schon wieder in der Villa (die Verfressenheit von Katharinasittichen ist ein großer Vorteil *lach*) und wir können in Ruhe frühstücken. Danach können sie ja wieder ihre Runden drehen...

Hier eine kleine "Bestschmecker"-Liste der verfressenen Kerlchen:

  • Apfel (am beliebtesten ist die Sorte "Braeburn", die geht immer)
  • Ananas (bäh... geht gar nicht...)
  • Birne (wird auf dem Teller am Frühstückstisch "zerfleischt"!)
  • Banane (danach sind die Geier verrückt!)
  • Chicoree (war ein Versuch wert... wurde aber abgeschmettert!)
  • Cornflakes (haha, die sind weder Obst noch Gemüse, aber geliebt!)
  • Datteln... babbig... bäh!
  • Erdbeeren (mit Vorsicht zu genießen... denn die sind zu rot ;-))
  • Feigen... bäh... wie Datteln...
  • Golliwoog (schwupps, weg war er... weggeschreddert!)
  • Gurke (gnädigerweise, wenn's nix anderes gibt)
  • Himbeeren (zurückhaltend - ähnlich wie bei Erdbeeren)
  • I
  • Johannisbeeren... uiuiui... die sind schön rot und spritzen so toll!
  • Karotten (top, wenn sie knackig und süß sind!)
  • Kirschen (nur vom Teller)
  • Katzengras (na logisch - keine Frage!)
  • Kohlrabi (je nach Laune... mal ja... mal gar nicht...)
  • Lychees (das ging ganz daneben...)
  • Maiskolben (je nach Laune... ich füttere aber nur Bio-Süßmais...)
  • Mandarinen ... bloß keine Citrusfrüchte - die mögen sie nicht!
  • Mango (nur von unserem Teller)
  • Mungosprossen frisch gekeimt... siehe unter "Sprossen"
  • Nashi (japan. Birnensorte) wurde als leidlich "gut" befunden
  • Nektarinen...  mal ja, mal nein...
  • Orangen (keine Chance...)
  • Paprika (gelber, oranger und roter ist okay... grüner ist "bäh")
  • Q
  • R
  • Salat (nur Bio-Ware!)
  • Sprossen (frisch gekeimte Sprossen sind der Hit!)
  • Trauben (siehe unter "Weintrauben" ;-))
  • U
  • V
  • Weintrauben (hm... himmlisch lecka!)
  • X
  • Y
  • Zucchini (ähnlich "beliebt" wie Gurken... )

An weiteren "Experimenten" arbeite ich noch... und ergänze die Liste immer wieder neu!

PS. Seit Charlie Greens Einzug im März 2008 sind die beiden Jungs nicht mehr so verschnekt. Charlie probiert einfach alles und der Futterneid sorgt dafür, dass Moritz und Sammy in den Genuss von Obstsorten kommen, die sie früher nicht angerührt haben...