Aktuelles - bitte lesen!
Unser Kathiparadies
Wissenswertes
Warum Kathis?
Wieviele Kathis?
Unsere Kumpels :-)
Charakterköppe ...
Haltung & Freiflug
Vorsicht - Gefahren!
Futter & Ernährung
Gesundheit & Pflege
Besuch beim Tierarzt?
Sekret im Nasenloch
Legenot - ein Trauma!
Krallenschneiden
Steife Zehen (Arthrose)
Gefiederveränderung
Die Kraul-Glatze :-)
Mauser/Gefiederpflege
Verstauchung/Zerrung
Aspergillose
Schnabelprobleme
Diagnose Lebertumor
Verhalten & Tipps
Typisch Kathi ;-)
Urlaub? Geht das?
Mein Kathi-Tagebuch
Schmunzeln erlaubt!
Bildergalerie
Fremde Federn
Das Gästezimmer
Unvergessen
Mal keine Kathis ...
Diashow und Videos
Live auf YouTube!
Dies und Das
Das Kathi-Netzwerk
Gegen Handaufzucht
Gegen Einzelhaltung
Hilfe bei Vermittlung
Gesucht/gefunden
Linksammlung
Downloads
Literatur
Updates & Sitemap
Impressum & Co.
Kontaktformular
Mein Gästebuch


       

Juli 2007: Die Mauser der Jungs dauert jetzt ca. 3 Wochen. Das ist im Normalfall nichts Ungewöhnliches, doch der Verlust an großen Gefieder-federn bereitete mir Kopfzerbrechen.

Sie waren nach wie vor ausgezeichnete Flieger, doch trullerte beim Putzen immer wieder eine der großen Schwung- bzw. Schwanzfedern zu Boden.

Meine Vögel sind nicht unterversorgt, Mangelerscheinungen schließe ich aus. Da die Mausertropfen von TRIXIE bzw. Pro Feda von VITAKRAFT nicht wie sonst den erwünschten Erfolg brachten, habe ich mich am 23.07.2007 an das Kathi-Forum gewandt.

Eine Mauser ist an und für sich etwas ganz Normales... zwei, drei Mal im Jahr ist (ohne "feste Zeiten") die Federerneuerung angesagt. Dabei verlieren die Vögel aber niemals so viele Federn, dass sie flugunfähig wären, trotzdem sind sie in dieser Phase doch etwas geschwächt. Besonders Moritz ist mit seinen 9 1/2 Jahren schon ein alter Knabe... da will ich nichts versäumen.

Prima! Habe von Gaby (birds-online.de) einen wunderbaren Tipp bekommen, der rasch und gut geholfen hat. Gaby empfahl mir, eine Tablette BIOTHIN 5mg zu zerbröseln bzw. zu zermahlen und über das Futter zu streuen. Ebenso hilfreich waren diese Tipps zur Ernährung, mit denen man die Vögel in dieser anstrengenden Zeit unterstützen kann.

Was soll ich sagen? Schon zwei Tage später verloren meine beiden Jungs keine großen Gefiederfedern mehr und sahen ganz allgemein nicht mehr so "verstrubbelt" aus.

Liebe Gaby, herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle!

Das Beste war, dass ich nicht mal in die Drogerie bzw. Apotheke fahren musste, da ich BIOTHIN im Haus hatte... denn auch die Moni kommt ab und zu mal in die "Mauser". Allerdings wusste ich nicht, dass man es auch bei den Vogis einsetzen kann.

Bedauerlich war leider, dass mein schöner Moritz seine gelbe Schwanzfeder eingebüßt hat... schnief...

                                                  ***

Nachtrag am 15.08.2007:
Habe die Jungs bei der Gefiederpflege beobachtet und gerade entdeckt, dass Moritz eine neue gelbe Schwanzfeder hat - sie ist noch klein und ganz kurz, man sieht sie nur beim Putzen... aber mich freut's ungemein... das gibt dem alten Herrn so was Besonderes...

Nachtrag am 14.12.2008:
Ein weiteres ausgezeichnetes Medikamt bei Gefiederstörungen und für die Stärkung des Immunsystems ist KORVIMIN ZVT+Reptil. Die Anwendung ist ganz leicht, denn es wird einfach über das Futter gestreut.

                                                   ***